Zur Navigation springen (Enter drücken) Zum Hauptinhalt springen (Enter drücken)
Home > ... > Start

Herzlich Willkommen auf der Informationsplattform der vier deutschen Übertragungsnetzbetreiber!

Hier finden Sie Informationen, die die vier deutschen Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) gemeinsam veröffentlichen sowie allgemeine Informationen zum Übertragungsnetz. Die gemeinsamen Veröffentlichungen der ÜNB zur Regelleistung und zum Netzentwicklungsplan sind weiterhin unter www.regelleistung.net und www.netzentwicklungsplan.de gebündelt.

 

Workshop mit Vertretern von Herstellerunternehmen - Systemeigenschaften umrichterbasierter Erzeugung

15. April 2019 - Bayreuth, Berlin, Dortmund, Stuttgart.
Die Übertragungsnetze in Deutschland und Europa stehen vor großen Herausforderungen, damit die Transformation des elektrischen Energieversorgungssystems gelingt. Hier spielen neben der Ertüchtigung und dem Ausbau der Netze insbesondere die Integration neuer Technologien und die Definition der Anforderungen an neue Betriebsmittel eine wichtige Rolle. Gleiches gilt für die sich weiter verändernde Erzeugungslandschaft und auch für die bei den Netzkunden an deren Netzen angeschlossenen Betriebsmittel. Durch die immer stärkere Integration stromrichterbasierter Erzeugung, mit Stromrichtern gesteuerte Antriebe und andere Betriebsmittel verändert sich deren Zusammenspiel sowie das gesamte Systemverhalten. Wir beobachten seit längerem eine Reduzierung der Anzahl von Synchronmaschinen im Netz, an deren Stelle viele dezentrale, umrichterbasierte Erzeugungsanlagen treten. Dies bedeutet für die Übertragungsnetze auch eine Reduzierung der im Netz vorhandenen Trägheit und der damit einhergehenden Zeitkonstanten. Um auch in Zukunft ein sicheres System zur Verfügung stellen zu können, müssen wir Übertragungsnetzbetreiber die Anforderungen an die auf verschiedenen Technologien basierenden und am Netz angeschlossenen Assets überprüfen und weiterentwickeln.

Die Herausforderungen, die sich durch die zunehmende Durchdringung mit Stromrichtern ergeben, können die Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) nicht alleine bewältigen. Wir sehen es aber als unsere Aufgabe an, den Bedarf des Systems zu analysieren und die ggf. notwendige Weiterentwicklung bei Herstellern mit anzustoßen. Um auch zukünftig, bei zunehmender Durchdringung mit Stromrichtern, ein stabiles Systemverhalten sicherstellen zu können, müssen umrichterbasierte Erzeugungsanlagen und Netzbetriebsmittel nach unserer Überzeugung schnellstmöglich mit zukunftsweisenden Regelkonzepten ausgestattet werden. Eine Lösung dieser spezifischen technischen Fragestellung kann letztlich nur gemeinsam erzielt werden. Daher wenden wir uns an entsprechende Herstellervertreter von Erzeugungsanlagen und umrichterbasierten Betriebsmitteln.

Hierzu möchten wir Ihre Experten zu einem Workshop mit den Experten der ÜNB einladen. Der Fokus des Workshops wird auf dem Modellierungsansatz und den Analysen im ÜNB-Projekt „Systemverhalten umrichterbasierter Erzeugung (SuE)“ liegen. Wir bitten Sie daher, unser Anliegen durch aktive Teilnahme zu unterstützen. Der Workshop wird am Donnerstag den 16.5.2019 von 10 bis 16:30 Uhr in Frankfurt stattfinden (voraussichtlich in Bahnhofsnähe). Um einen Rahmen für Diskussionen zu ermöglichen, möchten wir den Workshop auf maximal 40 Teilnehmer begrenzen. Sollten Sie zudem Interesse haben sich in Form eines Impulsvortrags aktiv an der Gestaltung des Workshops zu beteiligen, können Sie uns gerne kontaktieren. Um dem Rahmen des Workshops gerecht zu werden, würden wir mögliche Beiträge thematisch auf eigene beispielhafte Analysen zum Thema „spannungseinprägende/netzbildende Umrichter im Verbundbetrieb“ mit Bezug zum Übertragungsnetz begrenzen.

Wir bitte um eine Anmeldung bis zum 29. April 2019 (an j.lehner@transnetbw.de ). Die Agenda des Workshops und weitere organisatorische Details senden wir Ihnen dann in Kürze zu.

 

Kapazitätsreserve: Konsultation von Ausschreibungsunterlagen

04. März 2019 - Bayreuth, Berlin, Dortmund, Stuttgart.
Die Kapazitätsreserveverordnung setzt den Rahmen für die Ausschreibung von bis zu 2 GW Kapazitätsreserve in Deutschland. Für diese Ausschreibung möchten die ÜNB die Teilnahmevoraussetzungen, Standardbedingungen sowie weitere Ausschreibungsunterlagen konsultieren.

EnWG/Kapazitaetsreserve

 

Antrag der ÜNB zum Umfang des Datenaustausches gemäß Artikel 40 Absatz 5 SO-VO (SO GL) genehmigt

08. Februar 2019 - Bayreuth, Berlin, Dortmund, Stuttgart.
Die Bundesnetzagentur hat den Antrag der vier deutschen Übertragungsnetzbetreiber 50Hertz, Amprion, TenneT und TransnetBW zum Umfang des Datenaustausches gemäß Artikel 40 Absatz 5 SO-VO (SO GL) mit dem Beschluss BK6-18-122 genehmigt. Der Beschluss und nähere Informationen zum Verfahren sind verfügbar unter

EU-Network Codes > SO-Verordnung > Datenaustausch

 

Antrag der Modalitäten für Dienstleister zum Netzwiederaufbau eingereicht und Dokumente veröffentlicht

18. Dezember 2018 - Bayreuth, Berlin, Dortmund, Stuttgart.
Der Antrag zu den Modalitäten für Dienstleister zum Netzwiederaufbau wurde von den ÜNB bei der Bundesnetzagentur eingereicht. Die Modalitäten, das Begleitdokument sowie der Konsultationsbericht inklusive aller Stellungnahmen der Marktteilnehmer und entsprechender Begründungen der ÜNB wurden veröffentlicht.

EU-Network Codes > ER-Verordnung > Systemdienstleistung für Netzwiederaufbau

  

Antrag eingereicht

18. Dezember 2018 - Bayreuth, Berlin, Dortmund, Stuttgart.
Der Antrag zu Bestimmungen für die Aussetzung und Wiederaufnahme von Marktaktivitäten und Bestimmungen für die Abrechnung im Falle einer Aussetzung von Marktaktivitäten wurde von den ÜNB bei der Bundesnetzagentur eingereicht. Die Bestimmungen und das Begleitdokument wurden zusammen mit dem Konsultationsbericht veröffentlicht. Ebenfalls veröffentlicht wurden die Stellungnahmen der Marktteilnehmer mit entsprechender Begründung der ÜNB.

EU-Network Codes > ER-Verordnung > Marktaussetzung und Wiederaufnahme

 

Ausschreibung der Übertragungsnetzbetreiber: Erstellung von Prognosen zur Entwicklung der deutschlandweiten Stromerzeugung aus EEG geförderten Kraftwerken (Los 1) sowie der Stromabgabe an Letztverbraucher (Los 2) für die Kalenderjahre 2020 bis 2024

20. November 2018 - Bayreuth, Berlin, Dortmund, Stuttgart.
Vom 03. Dezember 2018 bis zum 31. Januar 2019 werden die deutschen Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) eine Ausschreibung zur Vergabe der oben beschriebenen Prognosen durchführen. Die Angebotsabgabefrist für beide Lose endet am 31. Januar 2019.

In diesem Jahr erfolgt im Auftrag der vier deutschen ÜNB (50Hertz Transmission GmbH, Amprion GmbH, TenneT TSO GmbH und TransnetBW GmbH) die Koordination der Ausschreibung durch die Amprion GmbH. Bei Interesse an einer Teilnahme an der Ausschreibung, können Sie sich bei Herrn Markus Stöckel (markus.stoeckel@amprion.net) registrieren. Anschließend erhalten Sie termingerecht die Ausschreibungsunterlagen zu den gewünschten Losen.

Wir bitten Sie Ihre Fragen während der Angebotserstellung per E-Mail an uns zu richten. Ansprechpartner sind Herr Markus Stöckel (markus.stoeckel@amprion.net) für kommerzielle Themen und die Herren Dr. Woldemar Schulz (woldemar.schulz@amprion.net) und Rainer Bause (rainer.bause@amprion.net) für fachliche Themen.

Die Antworten auf Ihre per E-Mail gestellten Fragen werden Ihnen schriftlich (E-Mail) übermittelt. Wir behalten uns vor ausgewählte Antworten auf www.netztransparenz.de anonymisiert zu veröffentlichen.

 

Konsultation beendet

15. November 2018 - Bayreuth, Berlin, Dortmund, Stuttgart.
Die Konsultation der Modalitäten für Systemdienstleister für den Netzwiederaufbau wurde vom 15.10.2018 12:00 Uhr bis - 15.11.2018 12:00 Uhr durchgeführt und ist nun beendet. Eine Teilnahme an der Konsultation ist daher nicht mehr möglich. Die ÜNB beginnen ab sofort mit der Auswertung der Stellungnahmen zur Finalisierung und Einreichung des Antrags bei der Bundesnetzagentur. Die ÜNB bedanken sich bei allen Teilnehmern für die Einsendung ihrer Stellungnahmen!

EU-Network Codes > ER-Verordnung > Systemdienstleistung für Netzwiederaufbau

 

Konsultation beendet

08. November 2018 - Bayreuth, Berlin, Dortmund, Stuttgart.
Die Konsultation zu Bestimmungen für die Aussetzung und Wiederaufnahme von Marktaktivitäten und Bestimmungen für die Abrechnung im Falle einer Aussetzung von Marktaktivitäten wurde vom 08.10.2018 12:00 Uhr bis - 08.11.2018 12:00 Uhr durchgeführt und ist nun beendet. Eine Teilnahme an der Konsultation ist daher nicht mehr möglich. Die ÜNB beginnen ab sofort mit der Auswertung der Stellungnahmen zur Finalisierung und Einreichung des Antrags bei der Bundesnetzagentur. Die ÜNB bedanken sich bei allen Teilnehmern für die Einsendung ihrer Stellungnahmen!

EU-Network Codes > ER-Verordnung > Marktaussetzung und Wiederaufnahme

 

Veröffentlichung der EEG-Umlage für das Jahr 2019

15. Oktober 2018 - Bayreuth, Berlin, Dortmund, Stuttgart.
Die vier deutschen Übertragungsnetzbetreiber 50Hertz, Amprion, TenneT und TransnetBW haben heute die EEG-Umlage für das Jahr 2019 veröffentlicht. Im Kalenderjahr 2019 beträgt die EEG-Umlage für nicht-privilegierte Letztverbraucher 6,405 ct/kWh. Detaillierte Unterlagen, wie das Konzept zur Prognose der EEG-Umlage 2019 und die zugrundeliegenden Studien, finden Sie unter

EEG > EEG-Umlagen-Übersicht > EEG-Umlage 2019